Kontakt

EISENACH + PARTNER
WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER

und

GEWITAX TREUHAND GMBH
WIRTSCHAFTSPRÜFUNGSGESELLSCHAFT
STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT

Kanzleianschrift:
Haselbergstr. 23
50931 Köln
Telefon 0221 - 589 419 - 0
Telefax 0221 - 589 419 - 19
E-Mail  kanzlei@eisenach-partner.de

 

Mitgliedschaft

Wir sind Mitglied im
Deutschen ReiseVerband

Steuerberater Reiseveranstalter

Steuerberater für Reiseveranstalter

Die Besteuerung der Reiseveranstalter, Reisevermittler und Reisebüros.

Gerne werden Reisebüros oder Reisevermittler, die eigentlich nur einer reinen Vermittlungstätigkeit nachgehen, vom Fiskus als Reiseveranstalter betrachtet und damit der Margenbesteuerung unterworfen. Selbst die einfache Vermittlung eines Ferienhauses oder eines Hotelzimmers kann dazu führen, dass man als Reiseveranstalter betrachtet wird mit der Folge hoher Steuerbelastung.

Aber auch für Reiseveranstalter ist die steuerliche Beurteilung der eigenen Geschäfte komplex und schwierig. Vielfältige Sachverhalte und Geschäftsmodelle, die nicht selten auch grenzüberschreitende Dienstleistungen beinhalten, erfordern eine ständige Auseinandersetzung mit der Materie.

Die häufigsten Fragen aus der Praxis hängen sich am Tagesgeschäft der Unternehmen auf:

  • Sind wir überhaupt Reiseveranstalter oder nur Reisevermittler?
  • Unterliegen wir der Margenbesteuerung?
  • Handeln wir mit Reisevorleistungen oder erbringen wir Eigenleistungen?
  • Gibt es Unterschiede im B2B oder B2C Geschäft? Wie behandelt man Incentive-Reisen?
  • Wie gibt ein Reiseveranstalter eine Umsatzsteuer-Voranmeldung ab?
  • Sind wir zum Vorsteuerabzug berechtigt?
  • Wie behandelt man Handling- oder GDS-Fees?
  • Was bedeutet eigentlich Reverse-Charge-Verfahren?
  • Wie versteuert man Stornogebühren?
  • Sind Reiseversicherungen steuerfrei?
  • Gibt es Besonderheiten beim Handel mit Eintrittskarten?


Die Liste der Fragen kann sicherlich endlos weitergeführt werden. Pauschale Antworten und Empfehlungen kann man leider aufgrund der Komplexität des deutschen Steuerrechts nicht geben. Jede Situation bedarf konkreter Beratung, die auf den Einzelfall zugeschnitten ist.